scroller

waypoints.ch - on the move worldwide since 2005

2005 änderten wir unseren Lifestyle und sind seither ganzjährig unterwegs.
Nordafrika, Südamerika, Russland, Mongolei, China, Südostasien, Neuseeland, Australien und
das Südliche Afrika erkundeten wir mit verschiedenen Fahrzeugen.

Zukunft: unser Nomadenleben geht weiter und jeder Tag bleibt eine Überraschung.

Wir wünschen Allen viel Spass beim virtuellen Mitreisen.
Edy und Brigitte

27.07.2017 Neuigkeiten: Blue Ridge Parkway, Biltmore Estate und Cherokee Indianer

Tagelang sind wir die Blue Ridge Parway entlang gefahren und haben so manchen Trail mit den Einheimischen mit-gewandert. Vorläufig haben wir von Bäumen und extremer Luftfeuchtkeit genug. Erfreut haben wir uns dann an der Musik in Nashville, Jonny Cash liess grüssen. Mit einer Flasche aus der Destillerie Jack Daniel's geht es nun nach New Orleans. 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

Aktuelle Fotogalerie

USA: Juli 2017

Aktuelle Notizen

USA - North Carolina & Tennessee: Juli 2017

Cherokee Indianer

Cherokee IndianerCherokee Indianer

Blue Ridge Parkway 

Die 755 KM lange Panoramastrasse führte längs der Blue Ridge Mountains von North Carolina nach Virginia. Hunderte von Kilometer links und rechts hohe, grüne Wände. Ein wenig wie auf der Transamazonica in Brasilien, aber geteert. Zwischendurch Aussichtspunkte, die ihren Namen verdienen. Das Spezielle für Amerika: Auf der ganzen Strecke keine einzige Ampel.

Blue Ridge ParkwayBlue Ridge Parkway

Ohne Mitgliedschaften geht in Amerika wenig

das heisst Vergünstigungen in vielen Belangen.
AAA, Automobil Club der USA - KOA, Camping Kette - Good Sam Club – Mitgliederkarten von Warenhaus Ketten (Walmart, Kroger etc.) welche durch gewähren von Rabatten mit Karte Kunden anbinden.
Durch einen positiven Zufall, sind wir nun auch im Besitze eines US Senior Passes. Mit diesem...

Weiterlesen ...

RAM 3500 und Cirrus Truck CamperRAM 3500 und Cirrus Truck Camper

Goodbye Afrika und Welcome to the USA!

Die letzten paar Wochen in Südafrika waren ausgefüllt mit Vorbereitungen für den Kontinent Wechsel sowie die Fahrzeuge Übergabe.

Durch Einfädeln der komplizierten Formalitäten konnten wir den neuen Besitzern im Voraus behilflich sein,  was ihnen verhalf, die Fahrzeuge nur mit dem Touristen Visum auf ihren Namen einzulösen und zu versichern. Die Übergabe der bereits vollständig bezahlten Fahrzeuge verlief dieses Mal angenehm und problemlos.

Flug mit Emirates Airline von Johannesburg über Dubai nach Frankfurt

Da wir einiges an Gepäck mitnehmen wollten, entschieden wir uns gegen die Swiss Airline für den längeren Flug über Dubai nach Zürich. Bei dieser wir für weniger Geld erst noch das doppelte Gewicht an Gepäck mitnehmen konnten. Der Flug im riesigen Airbus A380 war komfortabel.

Die Folgen der gut schmeckenden Gerichte waren für uns Beide dramatisch.

Weiterlesen ...

 Kinder in Afrika Kinder in Afrika

Replika 10.2014 bis 05.2017

Südliches Afrika - tierisches Paradies – imposante Landschaften – Begegnungen mit einfachen, liebenswerten Menschen - ein Kontinent, der uns begeistert, aber auch zum Nachdenken angeregt hat.

SÜDAFRIKA

  • Johannesburg „Joburg“, grossartig, faszinierend, hässlich, Millionärsvillen, Slums mit Wellblech Hütten, dichtes Strassennetz, morgens wie abends stundenlange Staus
  • Kauf der Fahrzeuge mit eigener Traffic Register Number
  • Krueger Nationalpark, Heimat der Big 5

Elefanten Babygefährliche Katze

  • Provinz Kwazulu Natal mit klauenden Affen, hüpfenden Hornbills, Schlangen, Echsen, schreienden, flauschigen, zuckersüssen Bushbabies mit Mega-Kulleraugen, lauernden Krokodilen
  • Nach Fahrzeugbrand des Discovery,

Weiterlesen ...

Namib's Valley of a Thousand HillsNamib's Valley of a Thousand Hills 

Kunterbuntes aus Namibia

Bei unseren Besuchen in Windhoek kehrten wir öfters für einen kleinen Lunch oder einen Cappuccino bei Wecke & Voigts ein.Dieses Mal war die grosse, seitliche Eingangstür aus Glas durch einen Bretterverschlag geschützt und dieser Eingang gesperrt. Wir fragten die Bedienung nach dem Grund. Ein Minister ist mit seinem Fahrzeug über das 6 Meter breite Trottoir gefahren und hat dann die Glastür gerammt. Wir fragten, ob er wohl betrunken gewesen sei.
Sie antwortete: Bei einem Minister stellt man keine Fragen!

Spitzkoppe ist ein tolles Naturreservat mit Camping in Community Besitz.

Einzigartige Campingplätze zwischen riesigen, farbigen Felsformationen. Nur Plumpsklo, ...

Weiterlesen ...

Land Cruiser in der WüsteLand Cruiser in der Wüste

Bissiges Stachelschwein auf der Solitaire Guest Farm in Namibia

Unser Conqueror Companion Trailer stellten wir unter einem Baum im Schatten ab. Da die  private Ablution wo wir Strom herholten etwas weit weg war, benötigen wir 2 x 20 Meter Kabel. Die Verbindungsstecker schützte ich vor eventuellem Nachtregen durch Umwickeln mit einem Plastiksack. Soweit so gut.

Nachts um 2:00 Uhr gab’s dann einen Knall und der Aussenstrom war weg. Im Licht der Taschenlampe stellten wir fest, dass der Plastiksack aufgerissen und das Kabel an der einen Seite vom Stecker losgerissen war. Irgendwo hat es in der Folge die Sicherung rausgeknallt, denn

Weiterlesen ...

my doctor says I need glassesmy doctor says I need glasses

 

Interessante Begegnungen mit Langzeitreisenden

Um die Weingüter der Region Robertson zu besuchen, war für mehr wie eine Woche das Silwerstrand Resort unser Ausgangspunkt. Dirk und Live, www.worldtravellers.be, stellten ihren Toyota FJ Cruiser mit Dach Zelt neben unser Gespann. Die Beiden bereisen seit 2008 die Welt. Der Nachmittag und Abend war bei anregenden Erzählungen viel zu schnell vorbei.  

Dirk and Lieve worldtravellersDirk and Lieve worldtravellers

Babsi und Jörg trafen wir vor 2 Jahren das erste Mal in Windhoek www.welterfahrung.com. Nach einigen geselligen Abenden am Lagerfeuer trennten sich unsere Wege.
Ein loser Mail Kontakt war die Folge. Daraus resultierte...

Weiterlesen ...