Juli 2014

BeuteltierbabyBeuteltierbaby

Die Abkürzung

Auf der Rückfahrt unterwegs im Cape Leveque nehmen wir eine Abkürzung von Beagle Bay durch Aborigines Gebiet nach Bedunburra. Dieser Shortcut wurde uns an einem gemütlichen Abend von australischen Reisefreunden empfohlen. Sie meinten, wir würden dadurch ungefähr 100 KM Asphaltstrasse einsparen.

Schon bei der Abzweigung zu einem sehr schmalen Feldweg kam es uns etwas komisch vor. Nach 200 Meter lag schon der erste Baum quer auf der Piste. Wir zwängten uns auf der schmalen Umfahrung durch.

Brigitte hat mich angeschaut und meinte, ob ich nicht kehren wolle. Dies wäre aber auf den nächsten 50 KM ein Ding der Unmöglichkeit gewesen. Wir fuhren wie in einem Tunnel durch die grüne Hölle. Es war richtig unheimlich. Die Rückspiegel hat es von Anfang an nach hinten gedrückt. Da war wohl schon sehr lange kein Fahrzeug mehr gefahren. Ich überlegte, wie lange ich Sträucher umsägen müsste, um überhaupt ein Rad wechseln zu können. Der streckenweise tiefe Weichsand machte die Sache auch nicht einfacher. Nach 50 KM traf unsere Piste auf eine quer verlaufende Piste. Kurz darauf kam uns auf dieser ein Toyota Fahrer entgegen.

Er meinte, die vor uns liegende Piste sei stellenweise sehr schmal, und wir sollten in 20 KM die rechte Spur nehmen. Die Geradeausführende sei wegen viel Wasser nicht befahrbar. Er hätte auch zurück müssen. Wir dankten und genossen die restlichen 110 Km Fahrt.

Unsere Australier haben es ja sicher gut gemeint. Aber von diesen drei netten Geschichtenerzählern hat in den letzten paar Jahren wohl keiner diesen Shortcut befahren!

Cowboy im Cockpit

Im Norden Australiens gibt es riesige Farmen mit entsprechend viel Viehwirtschaft. Cowboys der modernen Art treiben die Herden auf Quad Motorädern und ihren Hunden zusammen. Zweimal erlebten wir, wie grosse Herden mit Helikopter und ihren todesmutigen Piloten getrieben wurden. Das erste Mal war in offenem, überschaubarem Gelände.

Das zweite Mal war aber heller Wahnsinn. Der Pilot trieb die Kühe mit seinem über die Baumwipfel tanzenden Heli vor uns über die Strasse. Seitlich ausgebrochene Viecher jagte er mit Rotoren Wind in die richtige Richtung vor sich her, dabei aber immer noch hohen Bäumen ausweichend. Der unverfroren fliegende Kerl hat sich nach seiner Akrobatik Nummer bei uns über Funk Kanal 40 für das Warten noch bedankt!

Fahrzeugzulassungen Erneuerung Trailer und Nissan (REGO)

Die Registrierung beider Fahrzeuge in NSW musste anfangs Juli erneuert werden. Fahrzeuge älter als 5 Jahre werden jährlich zur Kontrolle gebeten. Die Informationen und Hinweise, wie wir dies von einem anderen Staat bewerkstelligen können waren widersprüchlich und nicht sehr erfreulich. Nissan und Trailer hatten gerade die berühmten Tracks Canning Stock und Gibb River Road hinter sich. Ohne einer vorherigen Reinigung und Fahrzeuginspektion unserseits fuhren wir in Darwin, NT bei der staatlichen Fahrzeugkontrolle vor. Mach dies mal in Europa oder der Schweiz! Zuerst liessen wir in der vorgeschriebenen Reihe den Trailer unter die Lupe nehmen. Nach Licht und Bremskontrolle, wir haben regulierbare, elektrisch gesteuerte Bremsen, bekamen wir innerhalb weniger Minuten ein abgestempeltes Schreiben mit dem positiven Testergebnis für den Trailer.

Die Warteschlange bei den Autos war da dann schon etwas länger. Unsere Gedanken kreisten an dem anderntags vereinbarten Nissan Service und einem vorherigen Besuch einer Waschanlage. Ein sympathischer Typ kontrollierte unseren Nissan aufs Genaueste. Ja, wie uns später bestätigt wurde, gehen die Inspektoren für Fahrzeuge anderer Staaten ganz besonders ins Detail.

Schnell stand fest, dass wir das gewünschte Papier heute nicht mitnehmen würden: Rechtes hinteres Blinklicht war weiss anstatt gelb - die handbemalte Glühbirne verlor in den letzten Jahren den orangen Anstrich. Ein vorsätzlich gebohrtes Loch im Auspuff musste geschweisst werden. Ein für den Experten nicht bekanntes Gefäss mit Überlaufventil musste von uns genauestens erklärt werden. Ansonsten war unser Nissan fahrtauglich.

Anderntags liessen wir das Auspuffloch schweissen und fanden eine Glühbirne in der gelben Originalfarbe. Dadurch wurde bei der Nachkontrolle auch der Nissan fahrtauglich erklärt.

Die Bescheinigung Fahrtauglichkeit von NT schickten wir mit Angaben der Kreditkarte nach Sydney NSW mit der Bitte die neu verlängerten Ausweise an eine Adresse in Cairns QLD zu senden.

No worries - ein Spruch der Aussies... und die Papiere sind wirklich eingetroffen!

Fotogalerie

Australien: Juli 2014