September 2014

Im Flug erwischtIm Flug erwischt

Birdsville (Queensland) vor dem legendären Pferderennen

Der klassische Outback Ort liegt 670 KM von der nächsten Stadt entfernt und hat ungefähr 150 Einwohner.

Wir erreichten Birdsville auf über 500 KM Pisten, zu Letzt von Innamincka her kommend. Für uns war Birdsville dann Ausgangspunkt, um die Simpson Desert von Ost nach West auf der French Line mit den rund 1‘000 Dünen zu durchqueren.

Birdsville ist durch das Pferderennen, welches einmal im Jahr anfangs September stattfindet bekannt und berühmt. Da belagern dann während den 3 Renntagen über 6‘000 Australier den Ort.

Als nicht Australier schwer vorstellbar. Wir erlebten das Einfallen der vielen Leute mit ihren Caravans während einigen Tagen. 4 Tage vor dem Rennen wurde es uns dann zu Viel und wir flüchteten in die Simpson.

Lobenswert ist aber die Infrastruktur, welche für diesen Anlass schon 2 Wochen vorher eingerichtet wurde.

Die weit über 1‘000 Wohnwagen verteilen sich auf einen einige Kilometer langen, bis 300 Meter breiten Gürtel beidseits der Strasse vor dem Ortseingang. Jeder stellt sich gratis hin wo er will. Das frühere Agadir lässt grüssen. Nur hat es da alle paar hundert Meter gratis Zapfstellen mit gutem Leitungswasser. Ebenso unzählige aufgestellte und unterhaltene Toilettenkabinen. Am Strassenrand aufgestapelte, leere 80 Liter Kehrichtsäcke luden zum Mitnehmen und gebrauchen ein. Sie konnten dann in den bereitgestellten Müllcontainern entsorgt werden.

Wir haben Bilder von dem während den Renntagen mit Leuten überschwemmten Ort gesehen. Wie schon erwähnt sind wir deshalb rechtzeitig vorher abgefahren

Wie wir die Durchquerung der Simpson Dessert genossen haben und Bilder davon dann Ende Oktober.

Fotogalerie

Australien: September 2014