Juli 2016

  Edy unterwegs auf dem Moon Rock im Augrabies Falls Nationalpark Edy unterwegs auf dem Moon Rock im Augrabies Falls Nationalpark

Franschhoek Motor Museum, www.fmm.co.za

Über 100 Jahre Motorfahrzeuge Geschichte, dokumentiert durch 80 gepflegte Oldtimer und Raritäten. Ausgestellt in den restaurierten Gebäuden eines ehemaligen Weingutes.

 Franschhoek Motor Museum Franschhoek Motor Museum Franschhoek Motor Museum

 

Franschhoek Motor Museum Franschhoek Motor Museum Franschhoek Motor Museum

Victoria und Alfred Waterfront, Touristen Attraktion Nr. 1 in Kapstadt

Seit 1991 ist sie für viele Urlauber der erste Anlaufpunkt in Kapstadt. Das renovierte Hafengebiet ist dank der ständigen Präsenz vieler Sicherheitsleute eines der sichersten Gebiete in Kapstadts Umgebung. Die zahlreichen Strassenmusikanten, die afrikanischen Märkte, das Amphitheater, machen dieses Gebiet so lebendig und zu einer echten Attraktion am Kap der guten Hoffnung.

  Strassenmusik in Kapstadt Lebensfreude in Afrika Lebensfreude in Afrika

3 LKW’s umgeweht

Auf der Dammstrasse, zwischen Hermon und Tulbagh staunten wir nicht schlecht, als wir drei hintereinander auf der Seite liegende, lange Auflieger mit Zugmaschinen vorfanden. Eine extreme Windböe hatte die drei Brocken in voller Fahrt seitlich von der Dammstrasse gefegt. Unglaublich, aber wahr.

LKW vom Winde verwehtLKW vom Winde verwehtLKW vom Winde verweht 

Das Strandloper Seafood Open-Air Restaurant, www.strandloper.com

Ein rustikales Beach-Happening - direkt am Meer - toller Ausblick - originelle Möbel und Einrichtung – man kommt sich vor wie ein Seeräuber.
Strandloper Restaurant Strandloper Restaurant frisch zubereitete Gerichte Strandloper Restaurant Muscheln mit Wein und Zwiebeln

Wer Sterneküche sucht ist hier falsch am Platz, alles ist recht spartanisch aber sehr frisch und lecker. Auf einfachen Feuerstellen wird gutes Seafood zubereitet, Beilagen sind ebenfalls zur freien Entnahme an der Essensausgabe bereit. Wenn das Essen fertig ist holt man es selbst jeweils an der Kochstelle ab, Muscheln, Fischsuppe, verschiedenste Grill-Fische bis zum Lobster. Brot wird auch vor Ort gebacken.

Strandloper Restaurant Angelfisch Amerikanische Touristin Strandloper Restaurant Lammtopf

Alles wird komplett ohne herkömmliches Besteck sondern mit Muschelschalen als Werkzeug gegessen. Den Wein bringt man selbst mit.
Urlaubsstimmung pur. Zu empfehlen, wenn man Fisch und Muscheln liebt - und diese auch ohne exotische Gewürze oder Silberbesteck gerne isst! 

 Strandloper Restaurant Lobster Strandloper Restaurant Musikalische Unterhaltung Strandloper Restaurant Dessert

Köcherbaumwald 30 km nördlich von Nieuwoudtville

Auf der Farm Gannabos befindet sich der südlichste natürlich gewachsene und vielleicht auch größte Köcherbaumwald Südafrikas. Die Bäume im Wald sind natürlich. Keine Bäume wurden von Menschen gepflanzt. Eigentlich ist der Köcherbaum kein Baum sondern ein Pflanze, die ihren Namen "Köcherbaum"  hat, weil Buschmänner und Hottentotten Stämme von der harten, biegsamen Rinde und Zweige Köcher für ihre Pfeile fertigten.
Das Alter liegt nach Schätzungen im Bereich zwischen 150 bis 250 Jahren für den Köcherbaum und mehr als 380 Jahren für den Riesenköcherbaum. Sie haben ihre ersten Blüten, wenn sie etwa 15 bis 25 Jahre alt sind. Die Blütezeit ist im Winter im Mai, Juni und Juli.

Koecherbaumwald zwischen Koecherbaeumen junge Koecherbaeume

Köcherbäume sind Überlebenskünstler und ihre Wohnstätte ist ausgerechnet die lebensfeindliche Wüste. Hier kann nur überleben, wer spezielle Fähigkeiten zur Bewältigung der scheinbar unerträglichen Wasserknappheit entwickelt hat. Seine dicken, fleischigen Blätter und sein voluminöser Stamm sind mit einem speziellen, wasserspeichernden Zellgewebe ausgestattet, welches dem Baum in Trockenzeiten als lebenswichtiges Reservoir dient. Im Weiteren sind die Blätter des Köcherbaums mit einer dicken, wasserundurchlässigen Oberhaut versehen um den Wasserverlust der Pflanze durch Verdunstung auf ein Minimum zu reduzieren.

 Koecherbaum Koecherbaum Koecherbaum

Calvinia

ist ein typischer verschlafener Karoo-Ort mit knapp 12.000 Einwohnern. Hier wird meist nur Angehalten um zu tanken oder Lebensmittel einzukaufen.
Wir haben im Hantam Huis, erbaut 1854, im Museum gefrühstückt. Sehenswert die liebevoll zusammen getragene Fülle an Dingen aus den vergangenen Jahrzehnten. Im Souvenirshop findet man selbst gemachte Marmelade und Häkeldeckchen.

 Hantam Huis in Calvinia Fruestueck im Hantam Huis in Calvinia Museum Hantam Huis in Calvinia

 Fotogalerie

 

Südafrika: Juli 2016