Cherokee IndianerCherokee Indianer

Blue Ridge Parkway 

Die 755 KM lange Panoramastrasse führte längs der Blue Ridge Mountains von North Carolina nach Virginia. Hunderte von Kilometer links und rechts hohe, grüne Wände. Ein wenig wie auf der Transamazonica in Brasilien, aber geteert. Zwischendurch Aussichtspunkte, die ihren Namen verdienen. Das Spezielle für Amerika: Auf der ganzen Strecke keine einzige Ampel.

Blue Ridge ParkwayBlue Ridge Parkway

Ohne Mitgliedschaften geht in Amerika wenig

das heisst Vergünstigungen in vielen Belangen.
AAA, Automobil Club der USA - KOA, Camping Kette - Good Sam Club – Mitgliederkarten von Warenhaus Ketten (Walmart, Kroger etc.) welche durch gewähren von Rabatten mit Karte Kunden anbinden.
Durch einen positiven Zufall, sind wir nun auch im Besitze eines US Senior Passes. Mit diesem...

gibt es sehr hohe Discounts auf Nationalpark Camping, National Forest Camping, State Parks sowie Army Corps. Camps, uvm. In der Regel 50 Prozent.

Mitglieder Karten USAMitglieder Karten USA

Hook-ups auf Campingplätzen in USA

Für die oft überdimensionierten, Amerikanischen XXL Wohnmobile ein Muss. Die meisten Campingplätze haben auf jedem Stellplatz ein mit 30 oder 50 Amp abgesicherten 110 Volt Stromanschluss, sowie einen Wasseranschluss. Manchmal zusätzlich noch einen Schwarzwasser Anschluss, bei welchem das Schwarzwasser wie das Grauwasser direkt angeschlossen entsorgt wird. Ansonsten erledigt man dies an den entsprechenden Entsorgungsstationen.

Um unsere elektrischen Geräte wie Klimaanlage, Mikrowelle, usw. bei Bedarf auch irgendwo im Niemandsland zu betreiben, kauften wir einen handlichen 3 KW Generator. Für das Betreiben oder laden der kleinen Stromverbraucher hat unser RAM eine eingebaute 110 Volt Station in der Zwischenkonsole.

Power and Water Connection Cirrus Truck Camper Full Hook-up mit Steckdose Wasserhahn Abwasserloch

Fahren und Parkieren in USA

Etwas Einfacheres wie Autofahren auf den großzügigen, mehrspurigen, breiten Straßen Amerikas gibt es nicht. Kreuzungen sind durch Lichtsignale oder Stoppsignale geregelt; wie eigentlich Alles in diesem Land. Ohne explizites Verbot darf bei Rot nach kurzem Stopp unter Gewährung der Vortritts Regeln auch rechts abgebogen werden.

Geschwindigkeitsbegrenzungen sind jeweils gut ausgeschildert. Zusätzlich haben wir diese auch auf dem Navi eingeblendet.

Riesige freie Parkflächen, nicht Höhen limitiert erleichtern das Parkieren bei Geschäften und Einkaufszentren. Alles ist sehr großzügig angelegt. Da ist noch Platz vorhanden. Parkhäuser haben wir erst einige wenige gesehen.

Panik Alarm

Unser RAM sowie der Cirrus Truck Camper haben Schlüssellosen Zugang. Die Fernbedienung des RAM trage ich am Hosengurt befestigt. An und für sich eine bequeme, gute Sache.
Da ist aber noch eine kleine, rote Taste. Die sollte man aber wirklich nur in ganz speziellen Fällen drücken. Sie ist mit Panic bezeichnet! Panic kriegte ich auch, als ich diese Taste aus Versehen drückte, und nicht wusste, wie ich die sehr laute Alarmanlage wieder abstellen konnte.

Bordcomputer RAM

Die vielen Möglichkeiten des Bordcomputer welcher auch mit Internet gekoppelt ist sind grenzenlos. Ein App beispielsweise zeigt Tankstellen mit Namen, Distanz sowie aktuellen Benzin- und Dieselpreisen an. Apropos Preise: ein Liter Super Benzin kostet momentan um die 50 Rappen.
Eine angenehme Sache ist, das Fahrzeug mit Fernbindung zu starten und vorzukühlen, bevor  wir dann einsteigen. Bei den derzeitigen 38 Grad eine Wohltat.

Schilder in den USA

Überdimensionale Werbeschilder sieht man haufenweise. Mittlerweile wissen wir, dass ABC Schilder nichts mit Schulen zu tun haben, sondern Liquor Shops sind.
Hinweis Schilder gibt es auf Autobahnen für Essen, Camping, Einkaufen und Hotels immer mit Angabe der Ausfahrtsnummer von der Autobahn.

Werbung in den USAWerbung in den USA

Cherokee-Indianer

Nach dem ich als Knabe unzählige Karl May Bücher verschlungen hatte, hat man sich eine gewisse Vorstellung von Indianer eingelesen. Die heutige Tatsache ist etwas komplett anderes. Der Ort Cherokee ist eine riesen Ansammlung von Shops, Vergnügungsbuden, Casinos, einfach Amerika pur.

Cherokee IndianerCherokee Indianer 
Die Führung im Indian Village und die dargebotenen Tanz Veranstaltungen waren einfach nur peinlich.
Die Natur in dieser bergigen Region mit ihren endlosen Wäldern, total guten Camp Sites an Stauseen oder lauschigen Flüssen  entschädigt einem für den dargebotenen Kitsch im Ort.

Fotogalerie

USA: Juli 2017