Februar 2017

my doctor says I need glassesmy doctor says I need glasses

 

Interessante Begegnungen mit Langzeitreisenden

Um die Weingüter der Region Robertson zu besuchen, war für mehr wie eine Woche das Silwerstrand Resort unser Ausgangspunkt. Dirk und Live, www.worldtravellers.be, stellten ihren Toyota FJ Cruiser mit Dach Zelt neben unser Gespann. Die Beiden bereisen seit 2008 die Welt. Der Nachmittag und Abend war bei anregenden Erzählungen viel zu schnell vorbei.  

Dirk and Lieve worldtravellersDirk and Lieve worldtravellers

Babsi und Jörg trafen wir vor 2 Jahren das erste Mal in Windhoek www.welterfahrung.com. Nach einigen geselligen Abenden am Lagerfeuer trennten sich unsere Wege.
Ein loser Mail Kontakt war die Folge. Daraus resultierte...

schlussendlich nun das Treffen beim Berg River Resort nahe Paarl. Das plauschige Wochenende war noch angereichert durch einige Degustationen in ansprechenden Weingütern. Voraussichtlich treffen wir die Beiden Ende April wieder in Windhoek. Wir freuen uns darauf.

Babsi und Joerg www.welterfahrung.comBabsi und Joerg www.welterfahrung.com 

Doris und Manfred sind mit ihrem Reisemobil Bremach seit zweieinhalb Jahren in Afrika unterwegs. Wir lernten sie auf der Blue Canoe Lodge in Tansania kennen. Das zweite Mal verbrachten wir einige gesellige Tage auf der Makuzi Beach Lodge in Malawi. Aller guter Dinge sind Drei. Nun genossen wir angenehme, gemeinsame Tage auf dem Rondeberg Resort auf einem tollen Platz zwischen Rebbergen am Stausee nahe Clanwilliam.

Manfred und DorisManfred und Doris

Gangsterjagd am Tafelberg

Viele tolle Ausblicke belohnten uns beim Befahren des Chapmans Peak Drive. Im Weiteren befuhren wir die Ou Kaapse Strasse. Nach einer Kurve wurden wir mit einer Strassensperre durch mehrere Polizeifahrzeuge ueberrascht. Polizisten standen geschützt durch schusssichere Westen mit entsicherten Waffen parat. Es war offensichtlich, dass Jemand konkret gesucht wurde, denn wir wurden wie die anderen Fahrzeuge vor uns durchgewinkt.
Kurze Zeit später hören wir von hinten Polizeisirenen. Ein silberfarbener Golf GTI überholt uns auf der sehr kurvigen, schmalen, bergabführenden Strasse. Dicht gefolgt von dem Polizeifahrzeug. Die nächste Kurve nehmen Beide hintereinander im Blindflug; halsbrecherische Überholmanöver, kleinste Lücken ausnutzend, trotz Gegenverkehr.
30 Sekunden später nochmals Sirenen, welche zu zwei ebenfalls gefährlich überholenden, zivilen Polizei SUV‘s gehörten. Die restlichen 5 Kilometer bis zur nächsten Kreuzung erwarteten wir hinter jeder Kurve auf ineinander gekeilte Fahrzeuge zu treffen. Dem war glücklicherweise nicht so.
Was die Ursache dieser extrem gefährlichen Verfolgungsjagd war, wissen wir nicht. Ebenso ist uns der Ausgang der Jagd unbekannt. Wir hoffen einfach, dass das Räuber und Polizei Spiel glücklich ausging und niemand verletzt wurde.

Chapmans Peak DriveChapmans Peak Drive

Organisierte Invasion von Mietmobilen  

In Springbok vor der Grenze Südafrika-Namibia bezogen wir einen Platz. Wir gedachten, den vorhandenen Internetzugang für das Aktualisieren unserer HP zu nutzen. Ebenso stand das Goegap Nature Reserve für einen Tagesbesuch auf unserer Wunschliste. Den ganzen Nachmittag genossen wir absolute Ruhe, denn wir waren die Einzigen Gäste. Als ab 17.00 Uhr dann innert kurzer Zeit mehr wie 10 gemietete Wohnmobile eintrudelten, wussten wir Bescheid - SeaBridge on Tour. Insgesamt versammelten sich abends dann die mehrheitlich älteren Teams von 20 Fahrzeugen zum Briefing. Im Gegensatz zu Südamerika, wo die eigenen Gruppenmitglieder dieser Organisation sich jeweils um die Stromanschlüsse stritten, ging es diesmal gesittet zu und her.

Seabridge Tour in Suedafrika Seabridge Tour Briefing in Suedafrika
Wir kennen verschiedene, für uns akzeptierbare Gründe welche es für das Teilnehmen an diesen geführten Touren in dieser nicht so günstigen Organisation gibt. Trotzdem sind wir sehr dankbar, dass für uns keiner dieser Aspekte zutrifft, und wir hoffentlich noch lange alleine Reisen dürfen.

Heisse Crocs

Was passiert mit Crocs, nachdem sie 8 Stunden bei 38 Grad in der afrikanischen Sonne vergessen wurden?
Sie müssen an kleinere Füsse verschenkt werden!

Crocs in der SonneCrocs in der Sonne

Rationelle Grillrost Reinigung

Damit weisse Südafrikaner ihren Rost nach Gebrauch nicht reinigen müssen, schmeissen sie ihn vor erneuter Nutzung 10 Minuten ins offene Feuer. Rationell und hygienisch, sofern dieser wegen längerem Nichtgebrauch nicht allzu stark stinkt!

Grillreinigung arikanischGrillreinigung arikanisch

Bequemes Jammern

Leider zu oft treffen wir Leute, welchen es grundsätzlich gut geht, die aber trotzdem viel zu negativ berichten bzw. jammern. Dann kommt uns immer wieder folgender Spruch in den Sinn: Man muss jammern können, ohne zu leiden!

Fotogalerie

Südafrika: Februar 2017