• Weltreisende Edy und Brigitte
scroller

waypoints - auf Weltreise seit 2005

2005 änderten wir unseren Lifestyle und sind seither ganzjährig auf Weltreise.
Nordafrika, Südamerika, Russland, Mongolei, China, Südostasien, Neuseeland, Australien und
das Südliche Afrika erkundeten wir mit verschiedenen Fahrzeugen.
Zur Zeit sind wir in Nord- und Zentralamerika unterwegs.

Zukunft: unser Nomadenleben geht weiter und jeder Tag bleibt eine Überraschung.

Wir wünschen Allen viel Spass beim virtuellen Mitreisen.
Edy und Brigitte

März 2020

Ron Zacapa 23 Centenario Sistema Solera RumRon Zacapa 23 Centenario Sistema Solera Rum

Rum-Reisen mit Guatemalas feinen Tropfen

Die Herstellung von Zacapa Rum in Guatemala hat eine langjährige Tradition. Angeblich haben bereits die Mayas ein Rum ähnliches Getränk produziert. Das hochwertige Zuckerrohr wird auf einer Höhe von ca. 220m angebaut. Die Herstellung ist exklusiv und nur die erste Essenz «Virgin Sugar Cane Honey» der Pressung wird verwendet. Das Reifen der Destillate in alten ausgebrannten Eichenfässern in den Bergen auf 2300m Höhe veredelt den Geschmack und verleiht dem Zacapa Rum seine besondere Note.
Geschmack: weich und intensiv mit süsslichen Noten von Vanille, Honig und Sherry als auch würzigen Noten von Karamell und Eichenholz. Intensiv, voluminös und rund im Mund.

Weiterlesen ...

Februar 2020 

junger Leguanjunger Leguan

Belize, das kleine Land zwischen Dschungel und Korallen

Belize liegt wie eine Insel zwischen dem Karibischen Meer und Guatemala und die Hauptstadt Belmopan ist eine Unbekannte. Da Belize als englisches Kolonialgebiet unter dem Staatsnamen British Honduras bis 1981 geführt wurde ist die Amtssprache nicht etwa Spanisch, sondern Englisch. Garifunas (dunkelhäutige kreolische Bevölkerung), Latinos, Europäer (viele Mennoniten), Amerikaner, Chinesen etc. leben hier dicht zusammen.

Weiterlesen ...

Januar 2020

ChamulaChamula
Chamula und die Kirche Templo de San Juan

San Juan Chamula ist eine unabhängige und autonome Tzotzil Gemeinde, welche 10km außerhalb von San Cristobal de las Casas, in Chiapas liegt. Die Bewohner leben nach ihren eigenen Gesetzen und Traditionen, beispielsweise leben sie immer noch polygam. Die Tzotzil verteidigen ihre Kultur und Religion strikt gegen äußere Einflüsse und haben trotz der Unterdrückung der katholischen Kirche und den Spaniern vieles aus ihrer Kultur behalten. Die Familien, fast jede Frau hat 6 bis 8 Kinder, welche schon sehr früh in den Arbeitsalltag, unter anderem auch Weben, einbezogen werden, leben auf engem Raum zusammen. Es gibt keine Schulpflicht.

Weiterlesen ...

Dezember 2019 

pochutla road 175pochutla road 175

Mexiko Puchutla Road 175, von Oaxaca nach Puerto Angel

Die Pochutla-Straße ist 230km lang, kurvenreich und landschaftlich reizvoll - über 6 Stunden Kurvenfahren, eine nach der anderen. Kleine Orte mit unzähligen Geschwindigkeits-Reduzierer und malerischen Ausblicken auf die Sierra Madre. Parkplätze um die Aussicht zu geniessen oder für Fotos Stops sucht man vergebens. Die wenigen Häuser sind auf Stelzen in die Hänge gebaut.

Weiterlesen ...

November 2019

Tag der Toten - MichoacanTag der Toten - Michoacan

Tag der Toten, Michoacan

In Mexiko wird jedes Jahr Anfang November der Tag der Toten gefeiert, um die Seelen der Verstorbenen bei ihrer Rückkehr in das Land der Lebenden zu begrüßen, zu nähren und wieder mit ihnen zu interagieren. Sie wird auch "Noche de Ofrendas a las Animas" oder einfach "Dia de Muertos" genannt.

Die Dörfer rund um den Patzcuaro-See in Michoacan sind besonders bekannt für die aufwändigen Zeremonien ihrer überwiegend indigenen Bevölkerung.

Weiterlesen ...