August 2018

Edy mit seinen kapitalen LachsenEdy mit seinen kapitalen Lachsen

Alaska ist das Anglerparadies

Zum Fischen in Alaska braucht man eine staatliche Angel-Lizenz. Diese kostet für Ausländer und länger als 2 Wochen 145 US Dollar. Diese besorgten wir uns in Delta Junction.
In mehreren grösseren, eher reissenden Flüssen mussten meine Versuche unter Übung abgebucht werden. Von den Einheimischen hörten wir, dass es für Lachse noch zu früh sei.

In Valdez brachte ich dann Alles auf die Reihe. Wetter, durchziehende Lachse und dadurch erreichte ich die erlaubte Fangquote von 6 Lachsen pro Tag während mehreren Tagen.
Nun haben wir das angenehme Problem, dass in unserem 30 Liter Gefrierfach, ausser den von Brigitte filetierten Lachsen nur noch einige Magnum Eiscreme und Eiswürfel Platz haben!

Weiterlesen ...

Juni 2018

HuskyHusky

Sonnenuntergang kurz vor Mitternacht

Um unsere 2 x110 Volt AMG Batterien mit dem vielen zur Verfügung stehenden Sonnenlicht - Tageslänge bis über 19 Stunden in Yukon und Alaska - beim freien Stehen etwas schneller aufzuladen, ließen wir uns ein zweites Solarpanel auf unseren neuen Northern Lite montieren. Dies erforderte Einiges an Aufwand.
Unser gewünschtes Panel in Spezialgrösse wäre in USA und Kanada vielerorts innerhalb eines Tages lieferbar gewesen. Aber überall bekamen wir die Info von einer Wartefrist für die Montage von 2 bis 6 Wochen. Lachhaft, wenn man weiß, dass das Teil, ergänzend zum Ersten, in höchstens anderthalb Stunden montiert werden kann. Flexibilität in riesigen, gestylten Marken Autowerkstätten wie in den vielen großen Reisemobil Verkaufsstellen in USA wie in Kanada ist ein absolutes Fremdwort. Extreme, sture Bürokratie sowie Wasserkopf pur überwiegen leider. Wir drehten eine Runde auf Vancouver Island und waren für den lang ersehnten Montage Termin dann rechtzeitig in Vancouver zurück.

PS: Für längeres, freies Stehen hätten wir ja immer noch unseren Notnagel, den 3 KW Honda Generator. Solar ist aber um Einiges eleganter!

Weiterlesen ...

Juli 2018

WeisskopfseeadlerWeisskopfseeadler

Denali Highway und Nationalpark

Der Denali Highway mit 220 KM ist ausserhalb des Denali Nationalparks, mit dem Herzstück Mount Denali = Mount McKinley und führt durch die Wildnis Alaskas.

In den Denali Nationalpark darf man die ersten 24 Km mit dem eigenen Fahrzeug fahren. Für die restlichen 114 KM muss man einen Shuttlebus buchen. Reisefreunde empfahlen uns, diese 11 Stunden Tour zu buchen. Als wir Campingplatz und Bustour buchen wollten, rannten wir gegen eine Reservierungs –Gummiwand. Die Campingplätze waren für mehrere Tage ausgebucht und die bis auf den letzten Platz gefüllten Busse entwickelten bei uns beim Ansehen Platzangst. Wir verzichteten daher auf dieses Touristen Highlight.

Mittlerweile haben wir die im Park zu erwartenden Tiersichtung glücklicherweise auch ausserhalb dessen vor die Linse bekommen.

Weiterlesen ...

Mai 2018

RAM mit Northern Lite Truck CamperRAM mit Northern Lite Truck Camper

Northern Lite unser neuer Truck Camper

Brigitte wünschte sich wieder einen Backofen wie im Fahrzeug Robusto. Ja, und ich studierte schon lange herum, wo wir unsere neuen Golf Ausrüstungen verstauen wollen. Warum nicht?

Nach einem Besuch der vielen RV Händler war der Eintausch vom Cirrus zum neuen Northern Lite Truck Camper eine kurze Sache. Unser Neuer bietet aber auch noch andere Vorteile. Fünf-Sterne-Bewertung seit über 15 Jahren und 6 Jahre Struktur Garantie auf sehr gut isoliertem, 2-teiligen Hartschalenkoffer aus Polyester. Bei gleichem Gesamtgewicht wie Cirrus mehr, für uns geeigneteren Stauraum. Bei gleicher Gesamtbreite wegen anders befestigten Hydraulikstützen 30 Zentimeter mehr nutzbare Innenbreite. Technisch und qualitativ besser verarbeitet und ausgerüstet wie Cirrus. Aber auch entsprechend teurer.

Weiterlesen ...

April 2018

San Francisco SkylineSan Francisco Skyline

Hügeliges San Francisco mit der berüchtigten Gefängnisinsel

Über mehrere Tage standen wir auf dem großen Parkplatz der Aussichtsplattform Vista Point am nördlichem Ende der Golden Gate Bridge. Während unseren Besuchen der interessanten Stadt jeweils mit Hop-On Hop-Off Bussen war unser Fahrzeug von den vielen, die Skyline von San Francisco und die Golden Gate Brücke fotografierenden Touristen bestens bewacht. Auch die Sherifs hatten auf den Platz ein wachsames Auge. Unsere festgehaltenen Eindrücke von San Francisco.

Weiterlesen ...

März 2018

Rio de Santa Rosalia, MulegeRio de Santa Rosalia, Mulege

Faszinierender Mix an der Playa Juncalito

Blauer Himmel, hinter uns ein Palmenwald, vor uns der Kieselstrand mit der großen Meeresbucht, darin eine kleine Insel. Am Abend farbenintensive Sonnenuntergänge, am Morgen einige Delphine, welche uns beim Frühstück durch ihre Ballett -Vorführungen erfreuten. Keine Angst, dies ist nicht der Prolog zu einem Liebesroman. Ich wollte nur begründen, weshalb wir an diesem Strand über eine Woche relativ einsam standen.

Am anderen Ende der Bucht von weitem ein etwas heruntergekommen scheinendes Dorf. Bei unserem Besuch dessen waren wir positiv überrascht über den Charme, welche die teils unbewohnten, verlassenen und verfallenen Häusern ausstrahlten. Viele Kanadier und Amerikaner haben dort von der Gemeinde eine abgesteckte Parzelle für eine Jahresmiete von zwei bis viertausend Dollar gemietet. Darauf dann ein Haus oder eine Hütte gebaut, oder einfach nur ihren großen Camper oder das Wohnmobil mit vorgebauter Pergola abgestellt. Frischwasser ist vom Berg genügend vorhanden. Strom liefern die eigenen Generatoren.

Weiterlesen ...

Februar 2018

Strandleben, Baja CaliforniaStrandleben, Baja California

www.waypoints.ch in den Top 5!

Jährlich kürt Matsch&Piste, das Offroad- und Reisemagazin die besten Zwanzig Offroad-Reise-Blogs. Wir freuen uns, dass wir nun schon das 2. Mal mit unserer Homepage www.waypoints.ch bei diesen dabei sind. Dieses Mal sind wir nach Punkten auf Rang 4 gelandet. Wir freuen uns darüber sehr und danken der Redaktion und der Jury!
Auch den monatlich tausenden von Besuchern danken wir für ihre Neugier. Es macht uns immer wieder großen Spaß, einen Teil unserer Reiseerlebnisse durch Fotos und Notizen auf unserer HP zu veröffentlichen und damit zum virtuellen Mitreisen einzuladen.

Weiterlesen ...

Januar 2018

Baja CaliforniaBaja California

Treffen mit Fabrice in La Paz und am Tecolote Strand

Fabrice mit seiner Familie trafen wir nun zum 2. Mal auf dem Campingplatz in La Paz. Wir verabredeten gemeinsam einige Tag am Tecolote Strand zu verbringen. Dort lud Fabrice sein seit einigen Monaten mitgeführtes Zodiac Schlauchboot, bestückt mit einem 25 PS Aussenborder das Erste Mal aus. Wegen den weissen Schaumkronen war die Überfahrt zur Isla Espiritu Santo etwas ruppig, doch wir schafften es.
Beim kurzen Fischen vom Boot war ich weniger glückhaft, keine Fische, doch kippte beim Hantieren mit der Rute meine gefüllte Köderbox über Bord. Hoffentlich hat diese kein Fisch verschluckt!

Edy, Fabrice und HermannEdy, Fabrice und Hermann

Fahrzeug knacken

Wir standen drei Tage gemeinsam mit den Schweizern Vreni und Fredi am Tecolote Strand nahe La Paz. Tagsüber war die Bucht von Einheimischen stark besucht. Ein Mexikaner fuhr mit seinem 4x4 bis zum Wasser, brachte es irgendwie fertig

Weiterlesen ...