August 2019

Sturgis Motorcycle Rally 2019Sturgis Motorcycle Rally 2019

Sturgis – Treffen der eisernen Rösser

In den Black Hills in South Dakota findet seit 1939 jährlich die „Sturgis Bike Rally“ statt. Über eine halbe Million Biker kommen jedes Jahr in das 7‘000 Einwohner zählende Kaff, um gemeinsam zu feiern. Der ganze Bundesstaat South Dakota dröhnt und vibriert erdbebenartig in erster Linie wegen dem Sound der Harley’s.
An Spaß mangelt es wirklich nicht, denn Biker sind Brüder und Schwestern, und gemeinsam feiern sie, was das Zeug hält. Schrill sind die Eindrücke: Harter Stahl, heiße Öfen, Altrocker, muskulöse, abenteuerlustige Frauen, Gepiercte, Tätowierte und Dicke mit ihren schweren Motorrädern.
Unter den unzähligen Rider findet sich kaum ein helmtragender Fahrer. Ja, in diesem Bundesstaat besteht nur Helmpflicht für Fahrer unter 18 Jahren. Wer aber ohne Helm fährt muss zum Schutz der Augen eine Brille tragen.

Rennen werden organisiert, aber im Wesentlichen geht es um die Zurschaustellung von Mensch und Maschine. Tagsüber geht es rudelweise donnernd durch die Black Hills und im Ort ist die absolute Hölle los. Immer wieder fahren Biker die Main Street von Sturgis rauf und runter. So Mancher schraubt an seiner Maschine, gönnt sich eine neue Tätowierung, Zungen werden durchbohrt oder Nasenringe eingezogen. Auch Ehen werden geschlossen. Wer dies allerdings beabsichtigt, muss sich lange vorher anmelden, denn die Termine sind begehrt.

Überall gibt es lässige Unterhaltung wie Limbo-Tanz, Trink-Wettkämpfe, Bierbauch-Duelle, Schlammcatchen, Stuntshows, Dragracing, oder Miss-Wahlen. Einige Frauen geben nachts an der Bar ebenso Gas wie tagsueber mit ihren schweren Maschinen. 
Erlaubt ist, was gefällt – und was gut klingt. Auspuffstummel ohne Dämpfer, kein Problem, es kann nicht laut genug sein, und die Ordnungshüter schauen grosszügig weg.
Drinks in den Bars werden von Mädels serviert, die außer Stiefeln, einem knappen String und zwei Brustwarzen-Aufklebern nur ihre Unschuld tragen, falls überhaupt. In Amerika darf keine Frau barbusig herumlaufen, weshalb die Zeigefreudigen unter ihnen ihre Brustwarzen abkleben.
Auch zum Verbot, auf öffentlichen Straßen Alkohol zu trinken gibt es eine Lösung. Viele stecken ihre Bierbüchse in einen Papiersack, dann sieht’s ja niemand.

Für die Einheimischen ist das Ganze eine Plage und ein Dollarregen. Noch weit entfernt von Sturgis wird jede Matratze, jeder Zeltplatz, Vorgarten und WC vermietet. Fast alle versuchen, was vom grossen Kuchen abzubekommen. Zimmerpreise steigen während der Sturgis-Rallye plötzlich auf das Zehnfache. 700‘000 Menschen müssen schließlich irgendwo unterkommen.

Fotogalerie bitte anklicken: 

Das Polizeiaufgebot ist gigantisch - Sicherheit wird in Sturgis großgeschrieben. Groteske Szenen spielen sich ab, wenn Biker im Outlaw-Outfit an Rechts-vor-links-Kreuzungen unter den Augen des Gesetzes vor lauter Höflichkeit kaum vorankommen, penibel darauf achten, beim Abbiegen den Blinker zu betätigen, auf der Stelle stoppen, sobald ein Fußgänger auch nur den Eindruck erweckt, er könne in nächster Zeit mit dem Gedanken spielen, die Straße zu überqueren. 

Früher sei noch weit mehr los gewesen. Besonders  als Rockerbanden einfielen und mitten im Park japanische Motorräder aufknöpften und abfackelten. Eine Horde Betrunkener hatte Benzin über die vierspurige Straße gekippt, um dann mit Vollgas mit ihren Harleys durch die Feuerwand zu brechen – die Fahrer waren nackt. Das sind die Geschichten, die Sturgis zur Legende machten – und den Einheimischen letztlich gute Geschäfte sichern.

Harley Davidson verbreitete Lebensgefühl. Viele Biker versichern immer wieder von neuem: Ein Leben ohne Harley ist möglich, aber sinnlos.

Während unseren vier unbeschreiblichen Tagen Sturgis schliefen und erholtem wir uns in unserem Truck Camper 10 KM ausserhalb des Ortes, ruhig gelegen, in einem Wald. 

Wall Drug StoreWall Drug Store

Wall Drugstore

Auf dem Weg zu den Badlands, schon über 100km vor dem Ort Wall fiel uns originelle Werbung auf, welche uns gwundrig machte. Der Besuch der im Western Style gebauten Shopping Mall mit der riesigen Ansammlung von Geschäften mit immer wieder dem gleichen Kitsch animierte uns nicht zum Kauf, sondern zum Flüchten.

Badlands NationalparkBadlands Nationalpark

Badlands Nationalpark

Die Siedler meinten damals dieses Land sei für Agrarwirtschaft denkbar ungeeignet und nannten es schlechtes Land  = Badlands. Eine 160km lange Felsformation mit spitzen Kuppen und steilen Felsen bietet umwerfende Ausblicke. Faszinierend sind tiefe Schluchten mit wechselnder Färbung des Bodens.
Wir verbrachten einige Tage am Rand des Abbruchs und sahen tagsüber vorbeiziehende Büffel und nachts grosszügigen Sternenhimmel.

WohnmobilWohnmobil

Truck Camper mit Austria Aufkleber

Auf einem grossen Parkplatz einer Sehenswürdigkeit parkierten wir neben einem Truck Camper, welcher hinten einen A Aufkleber für Österreich hatte.
Als wir nach einem Rundgang zurückkamen, sassen die Besitzer abfahrbereit in ihrem Fahrzeug. Wir sprachen sie auf den Aufkleber an, in der Annahme, sie seien Österreicher. Sie antworteten, sie hätten den Camper so gekauft, und nein, sie wissen nicht, für was dieses A sei. Nun wissen sie, was und wo Austria ist.

Fort LaramieFort Laramie

Besuch Fort Laramie

Ursprünglich wurde der Ort von 2 Pelzjäger errichtet und wegen der strategisch guten Lage im Jahre 1849 von der US-Regierung gekauft und in ein Fort bzw. Militärstützpunkt umgewandelt. Mehrere Friedensverträge zwischen Weissen und Indianern wurden geschlossen und immer wieder gebrochen. Ein recht geschichtsträchtiger Ort, der aber kaum von Indianern erzählt. Viele Gebäude wurden wieder hergestellt, aufwendig rekonstruiert und bis ins Detail mit Gegenständen aus der damaligen Zeit ausgestattet. Der Besuch hat uns interessante Einblicke in die Lebenssituation dieser Zeit vermittelt.

Devils Tower National MonumentDevils Tower National Monument 

Devils Tower

Die örtlichen Indianer sehen den Monolith als Wohnsitz des Grizzlybären an und ist für sie ein heiliger Ort. Der ehemalige Vulkanschlot, dessen Magma zu hartem Basalt erstarrte ist eine imposante Erscheinung und sieht einfach grandios aus. Aus nächster Nähe konnten wir auch noch Präriehunde beobachten.