Mai 2019

Edy am Chillen

Keine Berührungsängste  - Beach Life in Mexiko

Während Wochenende und der Ferienzeit stehen an Stränden Zelt an Zelt mit entsprechender Geräuschkulisse. Eine gewisse Lärmtoleranz ist gefragt. Busunternehmen machen gute Geschäfte mit der Landbevölkerung, welche sie für einen Tag mit Kind und Kegel ans Meer und zurück fahren. Auch auf alten, klapprigen Pickups werden locker 12 bis 15 Personen inkl. Kochutensilien und Esswaren sowie Getränke herantransportiert. Dann wird für die Grossfamilien geschnetzelt und gekocht. Kinderkriegen funktioniert hier noch konservativ, gut Katholisch, denn die Chinesische 1-Kind-Politik hat sich noch nicht herumgesprochen. Die indirekten Umweltfolgen auch nicht.

Zwischendurch versuchen Strandverkäufer ihre Ware an die Leute zu bringen. Versteht sich von selbst, dass fast jede Gruppe mit ihren mitgebrachten Musikboxen gleichzeitig um die stärkste Geräuschkulisse wetteifert. Plätze unter gemieteten Sonnenschirmen sind rar. Somit ist für viele klar, dass die Nähe eines Schatten spendenden Wohnmobils gerade der ideale Platz ist. Es wird Volleyball und Fussball gespielt und dazwischen erfreuen sich freilaufende Hunde ihres Lebens. Gruppen von Saufkumpanen öffnen mit bloßen Zähnen Bierflaschen und es scheint uns, dass hier Rekorde im Runterschlucken von Bier täglich gebrochen werden. Fotogalerie Strandleben Mai 2019

Schuppenkriechtier
Was uns aber am Meisten „fasziniert“ ist, dass jeglicher Abfall inklusive Babywindeln zu Boden geworfen wird und dementsprechend schaut es dann auch aus. Sonntagabends ist der Spuk vorbei. Man bekommt (nur fast) Entzugserscheinungen!

PS: Der Einschnitt in die persönlichen Essgewohnheiten, Transportbedürfnisse oder Reise Wünsche scheint akzeptabel zu sein. Der Einschnitt in ungebremste Fortpflanzung aber nicht. Demnächst wird sich die Menschheit auch diesem Tabu Thema Überbevölkerung/Grenzen des Wachstums stellen müssen. Den Kindern eine lebenswerte Zukunft zu hinterlassen bedeutet mehr als den Autoverkehr aus den Grossstädten zu verbannen, um mehr Raum für Lastenräder zu schaffen.

Kampf mit der Beute - jetzt hab' ich dich!

Polizei in Puerto Vallarta

Kürzlich erwähnten wir bei anderen Reisenden, dass wir in Mexiko von Polizei und Militär bisher nicht belästigt wurden.
Auf der doppelspurigen Schnellstraße ab Abzweigung Flughafen Richtung Puerto Vallarta änderte sich dies. Eine Polizistin auf Motorrad überholte uns mit Blaulicht und winkte uns, ihr auf eine Abfahrt zu folgen. Nachdem wir angehalten hatten, erklärte sie uns, wir seien ein LKW und dürften daher hier in der Stadt nicht auf der Schnellstraße fahren, und sie müsse uns deshalb eine Busse ausstellen. Wir wehrten uns mit dem Argument, wir fahren einen RAM Pickup und nicht einen Truck. Sie meinte, auch wir als Touristen müssten uns informieren und an die Regeln halten. Wir entgegneten, sie solle uns die Regel zeigen, wo festgehalten sei, dass ein RAM ein LKW sei. Sie behauptete, da wir ein Wohnmobil seien, seien wir ein LKW. Und mit dieser Behauptung hatte sie definitiv verloren. Wir zeigten ihr unser Einreise Zollpapier von der Mexiko Grenze. Darauf stand RAM PKW und nicht Wohnmobil.
Dass wir bei der Einreise als Truckcamper nicht als Wohnmobil mit 10 Jahren Aufenthaltsgenehmigung für das Fahrzeug deklariert wurden, gereichte uns nun zum Vorteil.

Als sie fragte, wie lange wir schon zusammen seien, wussten wir, dass wir ohne zu zahlen aus der Sache rauskamen. So war es auch. Wir plauderten noch etwas über unser Reisen im schönen Mexiko und verabschiedeten uns dann mit einem kräftigen Händedruck. 

PIMA Air & Space Museum

PIMA Air & Space Museum

2 Autostunden südlich von Phoenix liegt am Stadtrand von Tucson das PIMA Air & Space Museum, eines der grössten nicht-staatlich finanzierten Luftfahrt- und Weltraummuseen der Welt!
Die Liste der ausgestellten Flugzeuge ist mit über 300 Maschinen sehr umfangreich. Es handelt sich teilweise sogar um die letzten erhalten gebliebenen Exemplare aber auch um Einzelstücke und Prototypen.
Das Museum ist auch exklusiver Betreiber von Bustouren zum nahegelegenen ARMAG „Aircraft Boneyard“, dem wohl grössten militärischen Flugzeugfriedhof der Welt. Leider ist hier mittlerweile wegen der notwendigen Sicherheitsprüfung eine Vorausbuchung von mind. 10 Werktagen erforderlich.
Wir haben daher nur das Museum besucht. War sehr beeindruckend! Fotogalerie PIMA Air & Space Museum Mai 2019

Erick Schat's Bäckerei, Bishop

Bäckerei in Bishop

Wieder einmal hörten wir von einer tollen Bäckerei in Bishop, Kalifornien. Diese lag auf unserer Route, also nix wie hin. Das Angebot in diesem Amerikanischen Laden erschlug uns. Nebst vielen für uns viel zu weichen, Toastbrot artigen, pappigen Sorten hatte es aber einige super gebackene Vollkornbrote. Wir kauften auch noch, um das Gefrierfach wieder aufzustocken. Im Sortiment gab es auch jede Menge verschiedenes Süssgebäck, frisch zubereitete Sandwiches sowie Konfitüren. Alles auf amerikanische Art - in riesen Mengen.
Damit man das Brot nicht trocken herunterschlingen musste, betrieb dieselbe Firma nebenan auch noch einen gut bestückten Weinladen.  

Klapperschlange

Begegnung mit Klapperschlange 

Auf einer Campsite im National Forest in der Nähe von Bishop parkierten wir rückwärts ein. Brigitte nivellierte unser Fahrzeug durch unterlegen von Steinen hinten rechts.
Nachdem wir Beide ausgestiegen, und hinten die Treppe zu unserem Wohnaufbau heruntergeklappt hatten, bemerkten wir einen Meter seitlich, neben einem Stein eine Schlange. Sie war regungslos, und wir hielten sie daher für tot. Dem war aber nicht so. Nach 10 Minuten, und einem Kieselstein von mir, zog sie sich, ohne zu drohen im Gebüsch etwas zurück.

Abends informierten wir uns beim Ranger:
Klapperschlangen regulieren die Populationen von Nagetieren, spielen eine wichtige Rolle beim Erhalt des biologischen Gleichgewichts und können sogar Menschenleben retten, weil ihr Gift in der Krebsforschung verwendet wird. Auch Klapperschlangen scheuen Begegnungen mit Menschen und greifen nur zur Selbstverteidigung an. Sie haben nur beschränkte Giftvorräte und gehen deshalb sparsam mit ihrem Gift um; zumindest die Erwachsenen. Sie brauchen ihr Gift für das Töten ihrer Beute und zur Verteidigung gegen Feinde. Als Beute kommt der Mensch nicht in Frage, da viel zu groß, denn sie verschluckt ihre Beute in einem Stück.
Als Tipp bekamen wir noch: Wenn die Schlange angreift, hebe einen Fuß hoch, denn mit hoher Wahrscheinlichkeit beißt sie sich in deinem Schuh fest.
Wenn du feste Schuhe trägst, und nicht mit Flip-Flops in der Natur rumläufst, hat mit Sicherheit die Schlange das Nachsehen.

Hundefriedhof, Bishop

Hundefriedhof

Auf dem versteckten Haustierfriedhof bei Bishop, CA werden sehr geliebte Haustiere zur Ruhe gebracht.
Haustiere bieten Gesellschaft, Akzeptanz, emotionale Unterstützung und bedingungslose Liebe während der Zeit, die sie mit uns teilen. Im Gegenzug lieben wir sie und betrachten sie als Familienmitglieder. Wenn also diese besondere Beziehung zu Ende geht, ist es nur natürlich, zu trauern. Viele von uns finden Trost, indem sie dem geliebten Tier auf sinnvolle Weise gedenken.
Der älteste Tierfriedhof der Welt befindet sich bei New York, stammt aus dem Jahr 1896 und ist heute die letzte Ruhestätte für mehr als 70'000 Tiere.

Als wir unseren Rundgang durch diese besondere Stätte beendet hatten, fragte Edy, was ist heute für ein Tag. Es war der 16. Mai – Geburtstag von Amigo, unserem American Staffordshire Terrier Kumpel, den wir immer noch vermissen.