Mai 2020

bunte Häuser in Antigua

Antigua

Antigua liegt im Hochland Guatemalas und gehört mit seinen Ruinen der Kolonialzeit, wie halb verfallenen Kirchen, Klöstern und Gebäuden mit abbröckelnden Pastellfassaden zum Weltkulturerbe der UNESCO. Bunte Häuser zieren das Straßenbild und ein atemberaubendes Panorama auf noch aktive Vulkane umgeben die Stadt.

Antigua ist eine gemütliche kleinere Stadt, man schlendert auf kopfsteingepflasterten Straßen mit wunderbaren Geschäften und hervorragende Restaurants. Oft verstecken sich hinter den Fassaden richtig nette Überraschungen, wie winzige Geschäfte, in denen die Familien selbstgemachte Lebensmittel oder andere Produkte anbieten. Nicht zu vergessen die vielen Möglichkeiten herrlichen guatemaltekischen Kaffee zu trinken und auf dem Markt einzukaufen. 

In Antigua selbst kann man eigentlich alles zu Fuß erreichen. Ist das aber einmal zu viel, düsen auch überall Tuc-Tucs Taxis durch die Stadt. Auch UBER gibt es – innerhalb weniger Minuten erhält man hier einen Fahrer und einen genauen Preis was die Fahrt an den jeweiligen Ort kosten soll. Wir nutzten diesen tollen Service während unseres dreiwöchigen Aufenthaltes des Öfteren.