März 2019

Voladores de Papantla

Die fliegenden Männer 

Für den Danza del Volador klettern in El Tajin täglich fünf Männer traditionell gekleidet 2-mal auf eine 28 Meter hohe Metallstange. An ihrer Spitze ist eine drehbare Plattform angebracht, auf deren vier Seiten sich die Männer verteilen. Diese symbolisieren die Winde. Der Fünfte erklimmt den Pfahl zuletzt. Er stellt die Sonne dar, setzt sich gegen Osten und beginnt seine Instrumente, Handtrommel und ein Hand Flöte zu spielen. Schwindelfrei tanzt und

spielt er auf der Spitze und wendet sich den vier Himmelsrichtungen nacheinander zu.
Kopfüber lassen sich die vier durch Seil gesicherten Voladores in über 15 Drehungen auf die Erde herunter. Nachdem sie diese erreicht haben, klettert der Musikus herunter. Die Show ist vorbei.

 

Ruinen El Tajin

El Tajin

Das hübscheste, wichtigste und bekannteste Bauwerk von El Tajin ist die 18m hohe Pyrámide de los Nichos. Die siebenstufige Pyramide hat einst als Kalender gedient und hatte für jeden Tag des Jahres eine Nische. Man muss versuchen, sich vorzustellen, dass das ganze Gebäude einst verputzt und gestrichen war, in verschiedenen Rottönen, blau, gelb und grün, alles in der Kulisse des üppigen Regenwaldes. Wahrscheinlich waren die Nischen irgendwelchen Göttern geweiht, und wurden am jeweiligen Jahrestag geschmückt.
Insgesamt wurden nicht weniger als 14 Ballspielplätze ausgegraben. Das Ballspiel muss  bei den Totonaken eine enorm wichtige Rolle gespielt haben, denn die Bande sind mit aufwändigen und hochinteressanten Reliefs verziert. Sie stellen Ballspielszenen, ein Pulqueritual und vor allem eindeutige Opferszenen dar. Es ist ganz sicher, dass hier Sieger oder Verlierer, zumindest bei ganz besonders wichtigen Spielen, geopfert wurden, indem man ihnen mit einem Obsidianmesser das Herz herausgeschnitten hat.

Lebensbaum

Der Lebensbaum in Mexiko 

„Arbol de la Vida“, der Lebensbaum ist in Mexiko tief in der Kultur verwurzelt. Schon bei den Inkas hatte dieser Baum eine grosse Bedeutung. Seit der Ankunft der Europäer wurden viele Bilder vom Baum des Lebens mit Adam und Eva und der Schlange ergänzt. Diese Bäume sind  sehr beliebt und werden sehr oft verschenkt, da sie auch Hoffnung und Wohlstand symbolisieren.

Xico, Pueblo Magico

Xico

In einer der Kaffeezonen von Veracruz liegt die schrullige kleine, malerisch Stadt Xico; bekannt für ihre Küche und Feierlichkeiten. Burreros, die Milch verkaufen, ältere Menschen, die in der Kirche beten, Frauen Hand in Hand…
Das typische Gericht von Xico ist die Mole, die mit Chili, Apfel, Schokolade, Panela (verkochter Zuckerrohrsaft) und Banane zubereitet wird.

Die besten Offroad Blogs 2018-2019

Match und Piste – die besten Offroad-Blogs 2018/2019

Zum dritten Mal in Folge sind wir unter den besten 20 ausgewählten Offroad-Blogs. Das 2.mal davon im Mittelfeld. Darauf sind wir stolz. Wenn man die prämierten Blogs vergleicht, muss die dreiköpfige Jury einen riesengrossen Kriterien-Bewertungs- Spagat schaffen.
Kurz oder Langzeitreisende, Videos, Fotos oder Text betonte Blogs, viele Tipps wie Stellplätze, Social Media Aktivitäten - dies muss Alles unter einen Hut gebracht werden. Eine grosse Herausforderung und sicher keine leichte Aufgabe an die Jury.
Schon seit Jahren verzichten wir Tipps zu schreiben, welche in der heutigen, schnelllebigen Zeit sowieso seit spätestens gestern wieder überholt sind. Da gibt es für Interessierte genügend Foren im Netz. Da wir weder bei Facebook noch bei WatsApp oder Instagram mitmachen, freut es uns umso mehr, in die Ränge gekommen zu sein.